RC-Bus Spur Z - Modelluwe.de

Direkt zum Seiteninhalt
ferngesteuerter Doppelstockbus Spur Z

Straßenfahrzeuge fahren, wie es bei Autos üblich ist, auf Straßen. Nur dieser Bus vom Typ MAN SD 80 fährt nicht wie bei einem normalen Carsystem wie auf Schienen sondern kreuz und quer über die Anlage. Voraussetzung ist natürlich der ordentliche Straßenbau und abgesenkte Bordsteine. Der Unterschied ist: Der Doppelstockbus wird über eine 2,4 Ghz Fernsteuerung gefahren. Bei dem im Video gezeigten Bus sind die Funktionen Fahren vor und zurück und die Lenkung links und rechts möglich. Das hier vorgestellte Fahrzeug ist der erste Prototyp und benötigt noch einige Verbesserungen. Diese wurden inzwischen umgesetzt und die Busse haben schon viele Modellkilometer, zum Erstaunen der Besucher auf den Ausstellungen in Altenbeken, Kühlungsborn, Lehnitz, Berlin und Guben, auf den Strassen zurückgelegt.  
Verbesserungen gegenüber dem Prototypen:
                            
besserer 3D Druck und entsprechende Lackierung
    der 3D Druck ist fertig und das Fahrgestell ist in die neue Karosse eingepasst. Die Freigabe für die Werbeaufschrift habe ich von Möbel-Hübner erhalten. Für den Nachbau wurde dieser Bus verwendet. Das Werbebanner wurde an diesen Bus angelehnt. Leider konnten mir die originalen Werbebanner nicht zur Verfügung gestellt werden, deshalb musste dieses nachzeichnen. Von der Berliner Morgenpost wurde mir das Banner (Werbeaktion aus dem Jahre 2004) freundlicher Weise zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchte ich mich für die Genehmigung zur Umsetzung bei Möbel-Hübner und bei der Berliner Morgenpost bedanken. Der dritte Bus ist mit einer Werbeaufschrift  für den ZIST1 unterwegs.
Abstand zwischen Räder und Karosse verringern
    ist  durch das Anfertigen einer neuen Trägerplatine und durch entsprechende   Abstandhalter zwischen Trägerplatine und Karosse behoben worden, in der  Karosse, wo das Lenkservo ist, musste zusätzlich eine nicht geplante  0,5mm tiefe Tasche von Hand gefräst werden.
Servoweg für die Lenkung begrenzen
    Für die Anpassung der Servowege wurde eine neue Fernsteuerung Devo 7e angeschafft. Um das Protokoll DSMX und DSM2 benutzen zu können ist die Deviation V5.0.0 Firmware notwendig. Somit ist das DSMX und DSM2  Protokoll mit allen  Einstellungen möglich. Es können bei der Devo 7e mehrere Fahrzeuge in  dem Sender mit individuellen Einstellungen angelegt werden. Es kann  sogar beim Fahren auf ein anderes Modell umgeschalten werden. Somit kann man “zeitgleich” immer mit einem Fahrzeug fahren und das andere in der  Zwischenzeit am Straßenrand parken.
    Beleuchtung komplett einbauen
    Die Beleuchtung in einem Modell ist fertig montiert und betriebsbereit installiert. Der Bus des ZIST1 hat die Beleuchtung erhalten. Für die LEDs 0201 habe ich mich inzwischen für die bedrahteten LEDs entschieden. Diese selbst zu löten ist möglich, aber mit zu großen Verlusten behaftet. Die LEDs 0402 für die Scheinwerfer können problemlos selbst gelötet werden. Aktuell sind folgende Lichtfunktionen einsetzbar: Blinker links, Blinker rechts, Warnblinkanlage, Licht (vorn, hinten) und Bremslicht. Der Rückfahrscheinwerfer ist als Funktion möglich, wurde aber bei dem Original nicht verwendet.
    Die Dokumentation zum Aufbau finden Sie hier.
                                                                         
Copyright - Modelluwe - U. Schneider
letzte Aktualisierung: 1. Dez. 2022
Zurück zum Seiteninhalt